Archive for Februar 2011

Sind „S21“-Bäume bessere Bäume?

16.Februar 2011

Derzeit werden im gesamten Stuttgarter Stadtgebiet, ,wie übrigens im ganzen Bundesgebiet, Bäume gefällt. Dies ist zu dieser Jahreszeit normal und nützlich. Nach der Frostperiode und vor der Schutzperiode ab 1.März, müssen Bäume zurückgeschnitten, oder woe notwendig, auch gefällt werden.

Einerseits benötigen Bäume, um auch weiterhin prachtvoll wachsen zu können, von Zeit zu Zeit Pflegeschnitte, kranke Bäume müssen gefällt werden , um umliegende nicht anzustecken.

Natürlich gibt es auch Baumaßnahmen in Hülle und Fülle, denen der eine oder andere baum zum Opfer fällt und dies, jetzt im Februar.

Proteste aufgrund von Baumfällarbeiten sind dabei Fehlanzeige – außer, ja , außer rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof. In der vergangenen Woche mussten dort für die Bauarbeiten zu „Stuttgart21“ 16 Bäume eigentlich gefällt werden. In der Schlichtung im vergangenen Jahr hat man sich aber darauf geeinigt, bzw. die Bahn hat sich bereit erklärt, wo möglich, Bäume nicht zu fällen, sondern umzupflanzen. Also, rückten in der vergangenen Woche große Maschinen an, die die 16 Bäume umpflanzten. Diese Umpflanzaktion kostet 200.000 EURO. Der Witz bei der Sache ist, diese Umpflanzaktion musste strenger  bewacht werden als eine Staatsakt. Ab Montag waren hierfür 700 Polizisten im Einsatz. Sie begleiteten, zum Wochenende hin gottseidank mit geringerer Stärke, die Umpflanzaktion. Dieser Polizeieinsatz über eine Woche hin hat den Steuerzahler 1,5 Millionen EURO gekostet.

Das verstehen Sie nicht? Warum  nicht? Sie müssen doch begreifen, dass die Bäume rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof besonders schützenswerte Exemplare sind. Stellen Sie sich vor, ein Bahnhof ohne Bäume, wo kommen wir denn da hin? Die Luft um den Bahnhof wird ab sofort schlechter sein, da diese Bäume fehlen, der CO2-Ausstoss wird in die Höhe schnallen, da diese Bäume fehlen!

Das glauben Sie alles nicht? Sie denken, ich mache Witze? Ok, Sie kommen nicht aus Stuttgart-Glückwunsch. Seien Sie froh und erleichtert, denn , was hier abgeht, ist nicht mehr normal.

Bäume sind ein Politikum geworden – der Wahl wegen. Am 27.März ist Wahltag in Stuttgart und ganz Baden-Württemberg, sie verstehen?

Advertisements

VfB Stuttgart- wann geht´s aufwärts?

12.Februar 2011

Nach dem bitteren 1:4 zuhause gegen den 1. FC Nürnberg, stellt sich einem eingefleischten Fan die Frage, wann geht´s aufwärts?

Auch dieses Spiel war schwer anzuschauen und kaum zu ertragen. Aufgrund der gelbgesperrten und verletzten Spieler musste auch heute Bruno Labbadia wieder einmal eine andere Startelf auf den Rasen schicken. Was die Jungs dann aber boten, war unter aller Kanone. 4 Tage nach seinem 45.Geburtstag hat nun Bruno Labbadia einmal mehr, leider kein Grund zu feiern. Seine Jungs waren zu keiner Minute in der Lage, an die Leistung der 2.Halbzeit des vergangenen, gewonnenen Auswärtsspiel, anzuknüpfen. Nichts war es mit einem nachträglichen Geburtstagsgeschenk.

Die umgebaute Mercedes-Benz Arena zum Start in die kommende Spielzeit 2011/2012 will und darf keine 2.Liga Mannschaft beheimaten. Aber, woran liegt es? Oder ist es längst überfällig. Nach zahllosen Trainerwechseln innerhalbe der letzten Jahre, eigentlich nicht verwunderlich. Meine Behauptung: Wäre nicht Jens Lehmann zwischen den Pfosten gestanden, der Absturz wäre schon früher gekommen. Er konnte aufgrund seiner Extraklasse viele Patzer seiner Vordermannschaft ausmärzen. Er war es auch, der die Jungs zusammenpfiff und ihnen Feuer unterm Hintern machte.

Heute können sich dennoch die aktuellen Spieler bei Sven Ulreich bedanken, dass sie nicht noch mehr Gegentore kassiert haben. Er ist ein überaus talentierter Torwart und bitte liebe VfB Verantwortliche, haltet an ihm fest. Mit seinen bald 23 Jahren ist er noch jung und kann noch viel Erfahrung hinzugewinnen, beweisen muss er sich aber nicht mehr. Er hat bewiesen, dass er den Willen und die Kraft hat und zurecht zwischen den Pfosten steht.

Andere müssen sich da schon mehr fragen, wo sie ihre Qualitäten haben liegen lassen. Tasci, Molinaro, Delpierre, Elson, um nur einige aus der heutigen Mannschaft heraus zu greifen.

Jungs – ich geb Euch noch nicht auf aber bitte, bitte, gebt endlich Gas, dreht das Ruder rum, von der ersten bis zur letzten Minute und zeigt, dassihr auch in dieser Situation kämpfen könnt, damit die Frage, wann geht´s wieder aufwärts, möglichst schnell beantwortet werden kann.